Das zukünftige Baugebiet
Bebauungsplan "Auf dem Hainspiel"
Das Baugebiet Ende 2003
Spatenstich im Baugebiet "Auf dem Hainspiel"
Im östlichen Teil des Baugebietes ist der Abwasserkanal bereits fertig gestellt.
Erschließungsarbeiten im westlichen Bereich des Baugebietes gehen zügig voran.
Das Baugebiet Ende 2004
Das Baugebiet vom Lärmschutzwall aus gesehen
Lärmschutzwall
Das Baugebiet Ende 2005
Niederdorfelden "Auf dem Hainspiel"
Gemeinde
Die 3.500 Einwohner Gemeinde Niederdorfelden hatte in den vergangenen Jahren einen Bevölkerungszuwachs von 20 Prozent erfahren, was für deren Attraktivität spricht.

Lage/Verkehrsanbindung
Niederdorfelden liegt verkehrsgünstig am westlichen Rand des Main-Kinzig-Kreises. Die Ballungszentren Frankfurt (17 km) und Hanau (14 km) sind über Bundes- und Landesstraßen oder Bahn schnell zu erreichen.

Baugebiet
Auf ca. 12 ha Fläche entstand ein attraktives Wohngebiet mit Baugrundstücken für Ein- und Zweifamilienhäuser, Reihen- und Mehrfamilienhäuser (max. 6 Wohneinheiten). Als zusätzliches Angebot für junge Familien wurde ein Kindergarten mit drei Gruppen sowie ein Kinderhort gebaut. Für die Grundversorgung entstanden ein ca. 800 m² großer Lebensmittelmarkt, eine Sparkassenfiliale und ein Textildiscount.

Wirtschaft/Infrastruktur
Mit einer guten Mischung aus landwirtschaftlichen Betrieben, Gewerbe, Einzelhandel und Selbständigen, einem hohen sozialen und ehrenamtlichen Engagement, gutem Nachbarschaftsverhältnis untereinander und einem regen Vereinsleben, bei guter sozialer Infrastruktur – 2 Kindergärten mit Kinderhort, 5 Kinderspielplätze, einem Sportgelände und einer Grundschule – ist Niederdorfelden ein attraktiver Wohnort in der Rhein-Main-Region.
Dokumente
bplankonzept.pdf
bplantext.pdf
Website der Gemeinde
www.niederdorfelden.de
Projektpartner
ghl architekten Frankfurt/Main
Standort
Auf Karte zeigen
Leistung
user
password
key